Donkey Kong Land

Donkey Kong Land

In der langen Geschichte der Menschheit gab es einige brillante Ideen. Feuer zu entfachen etwa, oder das Rad. Elektrizität. Tiefkühl-Pizza. Nahtlos in diese Reihe an Errungenschaften fügt sich die geniale Eingebung ein, das bunte vorgerenderte Super Nintendo Spiel Donkey Kong Country auf einen monochromen 8-Bit Handheld zu verfrachten.

Columns III: Revenge of Columns

Columns III: Revenge of Columns

Unter meinen ersten Konsolenspielen war Columns für das Sega Mega Drive, das sich auf dem beiliegenden 6-in-1 Modul befand. Es handelt sich um ein hübsches Match-3 Puzzlespiel mit Juwelen, das ich damals für ein paar Runden immer recht spaßig fand.

Donkey Kong Country

Donkey Kong Country

1994 hing (viel zu früh für meinen Geschmack) bereits die nächste Konsolengeneration in der Luft. Ende des Jahres erschienen in Japan sowohl Sonys PlayStation als auch der Sega Saturn. Bei Nintendo konnte man hingegen die als “Projekt Reality” betitelte nächste Konsole lediglich anteasern, es sollte noch eine ganze Weile bis zum Start des Nintendo 64 dauern.

The Legend of Zelda: Link's Awakening

The Legend of Zelda: Link's Awakening

Die Nintendo Direct vom Februar 2019 hatte ich ausnahmsweise live, aber mit dem üblichen gedämpften Interesse verfolgt. Bis zum Schluss fast beiläufig angekündigt wurde, dass ein Switch-Remake von Link’s fucking Awakening in der Mache ist.

Castlevania

Castlevania

Im Jahr 1691 erwacht Dracula erneut aus seinem Schlaf und bringt sein eigenes Teufelsschloss gleich mit. Zum ersten Mal lässt einen das 1988 bei uns für NES erschienene Castlevania in den Kampf gegen den Obervampir ziehen. Etwa zwanzig Jahre später entdeckte ich das Modul für fünf Euro auf einem Flohmarkt und griff zu. Bis dahin war Symphony of the Night der einzige Teil der Reihe, den ich ausgiebig gespielt hatte. Nach dem Titelbildschirm zeigt einem Castlevania den Helden Simon Belmont, wie er vor den Toren von Draculas Festung steht. Acht Sekunden später ist man im Spiel.

Breath of Fire II

Breath of Fire II

Der in schwarz weiß dargestellte Anfang von Breath of Fire II zeigt uns den jungen Ryu, der von seinem Vater, dem Dorfpriester, einen Auftrag bekommt: Ryu soll seine Schwester Yua suchen, die mal wieder ausgebüchst ist. Er findet sie schließlich am nahegelegenen Berg bei einem riesigen schlafenden Drachen, zu dem Yua eine Verbindung zu haben scheint. Nachdem Ryu sie nach Hause geschickt hat, schlendert er selbst zurück in den Ort. Nur um festzustellen, dass hier absolut nichts mehr stimmt: Plötzlich erinnert sich keiner der Bewohner mehr an Ryu oder seine Familie.